Home » Horizont by Leo Permann
Horizont Leo Permann

Horizont

Leo Permann

Published November 17th 2013
ISBN :
Kindle Edition
45 pages
Enter the sum

 About the Book 

Horizont – Gedichte von Leo Permann.Du bist schon 55 Jahre auf dieser Welt, wobei Dein eigentlicher Geburtstag am 27. September 1998 war, weil an dem Tag hast Du Dich dann endlich getraut was zu schreiben. Diese schlichte Beobachtung kann DeinenMoreHorizont – Gedichte von Leo Permann.Du bist schon 55 Jahre auf dieser Welt, wobei Dein eigentlicher Geburtstag am 27. September 1998 war, weil an dem Tag hast Du Dich dann endlich getraut was zu schreiben. Diese schlichte Beobachtung kann Deinen Charakter wohl nicht besser beschreiben. Das heißt aber nicht, dass Du nicht gerne in der ersten Reihe stehst, das machst Du liebend gern und mit einer Beständigkeit und auch partiellem Erfolg was mir Respekt abfordert.Du liebst die großen Bühnen, aber irgendwie bringst Du es immer wieder fertig, bei einem Überangebot von Veranstaltungen und aus Angst Du könntest eine verpassen, dich dann in Deine Trutzburg zurückzuziehen, ins Kämmerlein zu flüchten, das Licht zu löschen und Dich unter der Bettdecke zu verstecken um dabei dann auch noch fast zu ersticken.Und wenn Du dann mal ganz mutig bist und Wunder meinst wer Du bist, erklimmst Du laut krakeelend die Zinnen Deiner Burg und schießt mit brennenden Pfeilen.Wenn ich mir Dein Stück so betrachte und mir erlaube eine Rezension der ersten beiden Akte einfach mal hier und jetzt, entgegen der eigentlichen Abmachung: „Abgerechnet wird zu Schluss“, Dir vor die Nase zu halten, dann kann ich Dir nur den freundschaftlichen Rat geben.Du hast ein tolles Ensemble. Es ist richtig, dass im ersten Akt Dein Hauptdarsteller hinterrücks gemeuchelt, Dein junger Prinz in den Kerker gesteckt und Du nicht verstanden hast dass Dein Romeo eine unglückliche Rolle hatte. Dadurch empfindlich geschwächt zettelst Du im zweiten Akt einen Krieg an, der mit einem Pyrrhussieg endete. Wenn man aber bedenkt, dass Du mit Deiner dritten Garde und einem Hofnarren unterwegs warst, kann man nur den Hut ziehen. Dumm von Dir war, deine Komparsen nicht ins rechte Licht zu rücken und in letzter Zeit dann zu oft Monolage zu inszenieren. Die Jungs können auch was und Dein Publikum wird beeindruckt sein.Schau her, wir sind doch nur im Theater. Was hält Dich davon ab eine wunderbare Auferstehung zu arrangieren. Hab keine Angst, auch wenn Du alles kannst, Du kannst nicht alles machen.